Hatlapa Schienenkuli:

Hersteller / Typ

  gebaut bei Hatlapa Uetersen, für A.D. Strüver Aggregatebau Hamburg

Fahrzeug-Nr.

2991

Baujahr

Auslieferung 26.09.1942

Motor

bei Übernahme: Hatz-Tauschmotor E 75, 1962
aktuell: Deutz MAh711

Gewicht

  750 kg

Einsatzort(e)

Torfwerk Thomann, Lohne-Kroge,
Privat Lohne........

Besonderheiten

rundes Getriebe (Vorkriegsmodell)

 Kurz vor Weihnachten 2004 kamen wir zu diesem besonderen Schätzchen. Ursprünglich unterwegs um eine andere Lok zu erwerben, besichtigten wir mehr oder weniger aus Zufall ein Torfwerk bei Lohne. Im Gespräch mit einem Mitarbeiter ergab sich das dieser vor Jahren die erste Lokomotive des Torfwerkes Thomann erworben hatte und sich für Vergnügungsfahrten im Moor umgebaut hatte. Allerdings würde es die kleine Lok nun nicht mehr benötigen und für wenig Geld verkaufen. Schon am nächsten Tage waren wir wieder mit unserem Anhänger vor Ort und verluden den Strüver. Mit der Fabriknummer 2991 ist es wohl der letzte erhaltene bei Hatlapa in Uetersen gebaute Strüver der erhalten ist. Danach wurden bei Hatlapa eigene Loks gebaut. Leider ist bis auf das Getriebe, der Rahmen und die Bremsanlage nichts mehr original. Angeblich war der original Deutz-Motor total kaputt und wurde von ihm gegen einen Hatz getauscht. Außerdem kam noch ein Opel-Getriebe dazu und die Ketten wurden durch Keilriemen ersetzt. Der Kuli wurde inzwischen wieder annähernd in den Originalzusatnd zurückversetzt.

So in etwa sah der Kuli im Original aus:

Zustand bei Übernahme: total "verbastelt"

 

der Rückbau beginnt....